Anzeige 08/1987



Die Sommer NAMM Expo 1987 in Chicago ist zu Ende.
Wir sind wieder zurück und haben wichtige Informationen mitgebracht.
Wie bei der NAMM Expo mittlerweile traditionell, waren die Mädels auch dieses Jahr richtig Klasse. Besonders die Vicky von E-mu Systems.
Das Sequential-Treffen im Essex-Hotel war ein voller Erfolg, so daß es bei diesem Anlaß zu außergewöhnlich gelösten Gesprächen kommen konnte.
Doug Curtis teilte uns beispielsweise mit, daß seine neuen Filter, die in dem 16-Bit-Sampler von Sequential eingebaut werden, doch ganz besonders rauscharm seien.
Überhaupt 16 Bit !
Von uns schon seit Jahren gefordert, kündigten viele wichtige Hersteller neue Instrumente mit dieser Technologie an.
Da war als preiswertestes Gerät der Drumcomputer HR-16 von Alesis. Mit Sicherheit ein interessantes Instrument, da es von Marcus Ryle entworfen wurde.
Übrigens war auch Roger Linn, ein weiterer alter Hase unter den Instrumentenbauern, wieder präsent. Er baute für Akai das ADR-15, eine Weiterentwicklung seines LinnDrum Midistudios, das seinerzeit leider nur als Prototyp zu erleben war.
Doch zurück zu den 16-Bit-Geräten.
Simmons stellte das SDX mit erweiterter Software vor. Das Instrument ist wahrscheinlich das bisher ambitionierteste digitale Schlagzeug und überzeugt vor allen Dingen durch hervorragende Bedienbarkeit.
Die Stars der Messe waren jedoch zwei 16-Bit-Stereo-Multisampler. Der Prophet 3000 von Sequential wird in unserer Anzeige auf den Seiten 32 und 33 ausführlich besprochen.
Den lang erwarteten Emulator III konnten wir ausgiebig erleben. Er war einfach unglaublich laut.



"So habe ich mir immer meinen Synthesizerarbeitsplatz vorgestellt"

Anzeige in Keyboards 08/1987



Index


.
The Early Years | Inside '99 | Ereigniswelt | Business Art
Gästebuch | Kontakt | Credits | Start

.

.
Die Synthesizerstudio Bonn History
= Popup-Fenster (JavaScript aktivieren!)
2001